Unsere Schule

FA160801_923 schmaler

Leitbild

„Gemeinsam Leben lernen – auf bunten Wegen“, mit diesem Motto wollen wir unsere Schüler auf ihrem Lebensweg individuell begleiten, fördern und unterstützen, im Sinne einer selbstständigen, sinnerfüllten und eigenverantwortlichen Lebensführung. Die Lernwege sind hierbei so vielfältig wie die einzelnen Schüler. Unser Anspruch ist, die individuellen Lernwege der einzelnen Schüler zu erkennen und diese so zu begleiten, dass sie sich entsprechend ihrer Kompetenzen entfalten können.
Dieser Anspruch deckt sich mit den Vorstellung des Malers und Musikers Paul Klee, der mit seiner künstlerischen und pädagogischen Arbeit „Verborgenes sichtbar machen“ und „ dem Unbewussten durch Form und Farbe Ausdruck“ verleihen wollte. Diese Haltung des Sichtbarmachens trifft den Kern unserer Profession als Pädagogen. Sie fordert von uns Selbstreflexion und den bewussten Umgang mit Inhalten und Methoden.


Schulprogramm 2017-2018 (Stand: Januar 2018)


Zahlen und Fakten

Schulform: Förderschule mit dem Schwerpunkt Geistige Entwicklung
Gründung der Schule: 01.08.2005
Schulorganisation: Ganztagsschule von der 1. bis zur 12. Klasse

Eröffnung einer Außenstelle in Bergen in den Räumlichkeiten der Käthe Kollwitz-Schule Klassen 1 – 4 (01.08.2017)

Unterrichtszeiten:
Offener Unterrichtsbeginn: 07.45 Uhr
Unterrichtsbeginn: 08.00 Uhr
Unterrichtsschluss: 14.45 Uhr (Mo. – Do.), 13.00 Uhr (Freitag)

Unterrichtsstunden: insgesamt: 35 Unterrichtsstunden

Alle Schülerinnen und Schüler erhalten gegen eine Kostenbeteiligung ein Mittagessen. Die Schülerbeförderung wird vom Schulträger gestellt.
Zurzeit werden 198 Schüler (Stand 19.09.2017) mit entsprechendem Förderbedarf in 26 Klassen unterrichtet.
Unterstützung des Gemeinsamen Unterrichts an den Grundschulen Altencelle, Heese-Süd und Wietzenbruch, den Oberschulen I und Westercelle, der IGS Celle und den Gymnasien Ernestinum und HBG.

Die Schule hat 108 Mitarbeiter/-innen (Stand: 19.09.2017). Diese setzen sich aus den folgenden Berufsgruppen zusammen:
• Förderschullehrer/-innen
• Förderschullehreranwärter/-innen
• Pädagogische Mitarbeiter/-innen in unterrichtsbegleitender Funktion
• Pädagogische Mitarbeiter/-innen in therapeutischer Funktion
• Sozialpädagoginnen
• Schulverwaltungskräfte, Hausmeister

Als Schule sind wir an der Ausbildung von Förderschullehrern, Heilerziehungspflegern und Therapeutinnen beteiligt. Wir bieten für Schüler und Auszubildende Praktikumsplätze an.


Unsere Schulordnung


Angebote

Unterstützte Kommunikation
Als Mitglied von ISAAC haben wir uns auf die Methoden und Techniken der Unterstützten Kommunikation spezialisiert und bieten hier für alle nicht sprechenden Schüler, zum Teil auch in Kooperation mit Hilfsmittelversorgern, spezifische Unterstützung an. Wir beraten Eltern, Kindergärten und Schulen bei Fragen der Unterstützen Kommunikation.

Autismus-Spektrum-Störungen (ASS)
Die Paul-Klee-Schule hat sich unter anderem auf die Förderung von Kindern und Jugendlichen mit ASS spezialisiert und hierfür schulische Förderprogramme entwickelt. Fachlich arbeiten wir mit externen Experten und mit der Autismus-Ambulanz für frühkindlichen Autismus der Stiftung Linerhaus zusammen, mit der wir das Elternforum Autismus veranstalten.

Weitere schulische Angebote
• Schwimmunterricht (Klasse 2 – 12)
• Reitunterricht und -angebote
• Hauswirtschaftsunterricht (Klasse 5 – 12) (PDF Lernbereiche Abschlussstufe)
• Projekt Schulobst
• Unterrichtsgänge und Einkaufstraining
• Projekttage und Projekte
• Arbeitsgemeinschaften
• Schulband
• Mobilitätstraining
• Betriebserkundungen (PDF Berufsorientierung Sek.II Kl. 10-12)
• mind. drei Berufspraktika (Klassen 10 – 12)
• Wöchentliche Praxistage (Klassen 10 – 12)
• Wohnpraktika (Klasse 11) (PDF Gesamtkonzept Wohnen der Sek.II)
• Klassenfahrten
• Skifreizeiten